Das Leipziger Bureau de Musique (Hoffmeister & Kühnel, A. Kühnel) : Geschichte und Verlagsproduktion (1800-1814) / Axel Beer ; unter Benutzung von Vorarbeiten von Klaus Burmeister.

Av: Beer, Axel, 1956- [aut]
Medverkande: Burmeister, Klaus, 1940- [oth, ctb] | Musikverlag Bernd Katzbichler [pbl]
Language: German Serie: Musikwissenschaftliche Schriften: 55Publisher: München : Musikverlag Bernd Katzbichler, [2020]Copyright date: ©2020Beskrivning: xxiv, 956 sidor illustrationer, musiknoter, faksimiler 25 cmInnehållstyp: text Mediatyp: unmediated Bärartyp: volumeISBN: 9783873971622Ämne(n): 1800-talet | Musikförläggare | Musiktryck -- historia | TysklandDDK-klassifikation: 016.78 SAB-klassifikation: Ijb-fa Anmärkning bestånd: B33.114 | Ej hemlån Libris-ID: 5jvl7j9q3chfkt4vSummary: Die Gründung des Bureau de Musique durch Franz Anton Hoffmeister und Ambrosius Kühnel gegen Ende des Jahres 1800 erfolgte während einer ausgesprochenen musikhistorischen Schlüsselzeit: Johann Sebastian Bach fand ein rundes halbes Jahrhundert nach seinem Tod wieder langsam in das Bewusstsein einer interessierten Öffentlichkeit zurück; die Rezeption des 1791 verstorbenen Wolfgang Amadeus Mozart begann an Dynamik zu gewinnen; das Interesse an der Person und an den Werken des 30jährigen Ludwig van Beethoven stieg zusehends, und über allem thronte gleichsam Joseph Haydn, der uneingeschränkt bewunderte musikalische Übervater. Natürlich darf man nicht den Fehler begehen, die Befassung mit einem Musikverlag allein durch die Nennung der dort erschienenen Werke der allbekannten Meister zu rechtfertigen, obwohl natürlich hervorzuheben ist, dass das Bureau de Musique erstmals überhaupt den Versuch einer Bach-Gesamtausgabe unternahm, neben einigen Erstausgaben zwei Editionsreihen von Werken Mozarts vorlegte, weiterhin mit der Ausgabe der Streichquartette Haydns Editionsgeschichte schrieb und nicht zuletzt von Beethoven zum Originalverlag von dessen Erster Sinfonie und weiterer Kompositionen ausgewählt worden war.
List(s) this item appears in: Musiklitteratur vintern 2020
Item type Current location Call number Status Date due Barcode Item holds
Book Musik- och teaterbiblioteket
Plan 5
B33.114 Available (Endast läsesalslån) 26201870003
Total holds: 0

Die Gründung des Bureau de Musique durch Franz Anton Hoffmeister und Ambrosius Kühnel gegen Ende des Jahres 1800 erfolgte während einer ausgesprochenen musikhistorischen Schlüsselzeit: Johann Sebastian Bach fand ein rundes halbes Jahrhundert nach seinem Tod wieder langsam in das Bewusstsein einer interessierten Öffentlichkeit zurück; die Rezeption des 1791 verstorbenen Wolfgang Amadeus Mozart begann an Dynamik zu gewinnen; das Interesse an der Person und an den Werken des 30jährigen Ludwig van Beethoven stieg zusehends, und über allem thronte gleichsam Joseph Haydn, der uneingeschränkt bewunderte musikalische Übervater. Natürlich darf man nicht den Fehler begehen, die Befassung mit einem Musikverlag allein durch die Nennung der dort erschienenen Werke der allbekannten Meister zu rechtfertigen, obwohl natürlich hervorzuheben ist, dass das Bureau de Musique erstmals überhaupt den Versuch einer Bach-Gesamtausgabe unternahm, neben einigen Erstausgaben zwei Editionsreihen von Werken Mozarts vorlegte, weiterhin mit der Ausgabe der Streichquartette Haydns Editionsgeschichte schrieb und nicht zuletzt von Beethoven zum Originalverlag von dessen Erster Sinfonie und weiterer Kompositionen ausgewählt worden war.

Musik- och teaterbiblioteket
Besöksadress: Torsgatan 19, plan 5, Stockholm
exp@musikverket.se / 08-519 554 12